Spielbericht: SV Ostermünchen - ASV

Knapper Auswärtserfolg des ASV in Ostermünchen – Marinus Grill der Matchwinner !

Konnte in Ostermünchen sein erstes Saisontor erzielen - Marinus Grill

Am Samstag-Nachmittag stand für den ASV das nächste Auswärtsspiel in der Kreisliga an. BZL-Absteiger Ostermünchen spielt bislang eine solide Saison und konnte zuhause immer punkten. Nach der Niederlage gegen den TuS Prien letzte Woche wollte man wieder eine Dreier einfahren, um nicht im Niemandsland der Tabelle zu versinken. Vorweg kann man schon mal erwähnen, dass die Zuschauer in Ostermünchen ein eher unspektakuläres Kreisliga-Spiel sahen, in welchem beide Mannschaften sehr wenige gute Tormöglichkeiten herausspielen konnten.

Zu Beginn versuchten beide Teams erstmal die Ordnung in der Defensive zu halten und mit wenig Risiko den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Das gelang dem ASV trotz des sehr schweren Geläufs sehr gut und man hatte mehr Ballbesitz zu verzeichnen. Eine erste aussichtsreiche Möglichkeit bekamen die Gäste nach 15 Minuten, als Hacke kurz vor dem Strafraum gefoult wurde und Max Schober zum Freistoß antrat. Der Heber über die Mauer ging jedoch einige Zentimeter am Pfosten vorbei, Torwart Schenk wäre hier wohl zur Stelle gewesen.


Auf Seiten des SVO konnte dann ein Pfostentreffer verzeichnet werden - eine Flanke von der linken Seite mutierte zu einem gefährlichen Torschuss, der zum Glück für den ASV vom langen Innenpfosten wieder in das Spielfeld zurücksprang und geklärt werden konnte. Beim ASV ging auffallend viel über das Zentrum, Max und Josef Schober waren stets anspielbereit und verteilten die Bälle gewohnt präzise, die Lücke in der Abwehrreihe des SVO wurde aber noch nicht gefunden.


So musste ein Standard zur Führung für den ASV herhalten. Eine Ecke von der linken Seite wurde in der Mitte von Marinus Grill an den Rücken eines Gegenspielers geköpft, Grill schaltete anschließend schneller als alle anderen und schob den Ball überlegt zum 1:0 in das rechte untere Eck ein. Mit dieser knappen Führung ging es dann auch in die Halbzeit.


In den zweiten 45 Minuten musste Ostermünchen dann hinten mehr aufmachen, um in der Offensive gefährlich zu werden. Dabei stellte der ASV auf eine tiefstehende und kompakte Abwehrreihe um und ließ der Heimelf mehr Platz im Mittelfeld. SVO-Stürmer Eder wurde dann in der 60. Minute gut am Strafraum angespielt, konnte sich drehen und dann scharf abschließen. TW Moller war jedoch aufmerksam und konnte den Schuss noch über die Latte lenken. Großholzhausen hatte einige gute Möglichkeiten gefährlich zu werden, spielte den letzten Pass aber immer um einen Ticken zu weit, so dass kein richtiger Abschluss zu Stande kommen konnte.


So konnten Hacke, Grill und Riepertinger nicht auf das vorentscheidende 2:0 stellen und hielten das Spiel so weiter spannend. Ostermünchen drängte mit zunehmender Spieldauer vehementer auf den Ausgleich, fand aber keine Lücken mehr in der gut sortierten Defensive der Gäste. So spielte der ASV die knappe Führung mehr oder weniger souverän nach Hause und holt sich durch den Treffer von M. Grill einen weiteren wichtigen Auswärtsdreier.


fq

 

Unsere Sponsoren