Spielbericht: ASV II - SV-DJK Götting

Unentschieden im Spitzenduell der B-Klasse 1 - Ohrschrauber Mühlbauer mit spätem Ausgleich !

Jakob Seidel einmal mehr stärker als sein Gegenspieler

Kurz die Ausgangslage vor dem Spitzenspiel an der Sulzbergstraße: Götting kam mit 7 Siegen aus den ersten 7 Spielen natürlich sehr selbstbewusst nach Großholzhausen. Der ASV weist jedoch mit 6 Siegen und 1 Unentschieden eine nicht weniger beeindruckende Serie auf. Es wurde also ein Spiel auf Augenhöhe erwartet mit zwei sehr spielstarken Teams. Beim ASV standen mit Tom Mühlbauer und Josef Schober gleich zwei Spieler vor ihrem Saisondebüt in der B-Klasse.

In den ersten Spielminuten wurde dann gleich deutlich, warum Götting eine bisher makellose Serie aufweisen konnte. Ein sehr sicheres Aufbauspiel wurde mit hochwertigen technischen Aktionen im Mittelfeld weitergeführt und mit einigen Torabschlüssen aus der zweiten Reihe abgeschlossen. Die ASV Abwehr stand aber zu Beginn sehr sicher und ließ keine richtig nennenswerte Chance zu. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in das Spiel zu kommen, traute sich die Heimelf dann nach 15-20 Minuten mehr zu und versuchte lange Bälle auf die schnellen Außen Antretter und Seidel, welche in ihren Zweikämpfen immer wieder überlegen waren und die Linie runtergehen konnten.

So passierte es in der 26. Minute, als sich Jakob Seidel über links klasse durchtankte und seine Flanke an die Hand eines SV-Abwehrspielers spielte, so dass dem Schiedsrichter nichts anders übrig blieb, als auf den Punkt zu zeigen. Konrad Antretter nahm sich der Sache an, zielte jedoch zu hoch und verfehlte somit den Führungstreffer für den ASV. In der weiteren Spielphase bis zur Halbzeit zeigten sich beide Mannschaften offensiv und drängten auf das erste Tor, jedoch ohne Erfolg. Dass jeder Spieler bis auf die Haarspitzen motiviert war, zeigte die Spielweise von Markus Hilz, der keinen Zweikampf scheute und auch mal ordentlich austeilte, körperlich und verbal, wenn es sein musste.

Im zweiten Spielabschnitt wollte Götting endlich in Führung gehen, war man es in der bisherigen Saison ja öfters gewohnt, die gegnerische Mannschaft mit teilweise 8-9 Toren zu zerstören. Göttings Knipser Hellmaier war es dann in der 53. Minute, der aus 18 Metern den Ball an Barbarino vorbei ins Tor brachte und so seinen 19.! Saisontreffer markierte - eine unglaubliche Zahl nach 8 Spieltagen, bei welcher man nur den Hut ziehen kann.

Der ASV gab sich nach diesem frühen Schock nach dem Pausentee aber nicht geschlagen und spielte weiter mit Offensivdrang auf das gegnerische Tor. Götting kam in dieser Phase dann öfters durch Konter gefährlich vors Tor, verpasste es aber seine Führung auszubauen - Sebastian Wagner musste einmal spektakulär auf der Linie klären und hielt den ASV so im Spiel. Die Belohnung gab es dann kurz vor Ende. Nach einem Freistoß von Wagner auf den langen 5er griff SV-Torwart Mayer ordentlich neben den Ball, was Thomas Mühlbauer gleich erkannte und die Kugel zum 1:1 in das Tor knallte. Mit dem "Luca-Toni-Ohrschrauber" drehte er zum Jubeln ab und sicherte dem ASV somit einen verdienten Punkt gegen den noch Tabellenführer SV-DJK Götting.

fq

 

Unsere Sponsoren