Spielbericht: ASV II - FC Dardania Bad Aibling

ASV siegt weiter in der B-Klasse - Patrick Scholz mit seiner ersten Bude im ASV-Dress!

6. Saisontor - Konrad Antretter erzielte den Siegtreffer gegen Dardania

Nach der leichten Übung am vergangenen Wochenende in Feldkirchen rechnete man, zumindest auf dem Papier, mit einer ähnlich lösbaren Aufgabe gegen den Tabellenletzten aus Bad Aibling. Befeuert wurde diese optimistische Sicht durch die Zusammensetzung der Gastmannschaft. Da schnürten sich Männer die Fußballschuhe, die bei uns grundsätzlich mittwochs im AH-Training erwartet werden. Diese aber, gemischt mit einigen schnellen jungen Leuten in der Offensive machten dem ASV den Nachmittag zu einer schwierigen Aufgabe.

Das Spiel musste wegen des Zustands des Hauptplatzes auf dem Trainingsplatz statt finden, so dass der Trainer und die Zuschauer des ASV an der Seitenlinie Beobachter erstaunlicher Ereignisse wurden. Obwohl Sebastian Wagner den ASV bereits nach drei Minuten durch einen Freistoß in Führung brachte, konnte Gastgeber, anstatt Pressing zu spielen, zu Beginn des Spieles oft nur hinterher laufen.

Individuelle Fehler sorgten für einige haarsträubende Ballverluste in der Vorwärtsbewegung. Aus einem solchen Fehler resultierte bereits in der 9. Minute der Ausgleich für die Gäste. Sebastian Fitsch musste seinen Gegenspieler kurz vor dem Strafraum recht uncharmant ins Gras legen und kam mit einer gelben Karte noch gut davon. Der Freistoß aber zappelte Sekunden später im Netz zu 1:1.

Das Spiel des ASV wurde dadurch nicht besser. Der Gegner war zweikampfstark und geschickt im Erspielen von Kontergelegenheiten. Der vermeintliche Schwachpunkt war wohl der Aiblinger Torhüter. Diese Annahme bestätigte dieser, als er in der 25. Minute einen Freistoß in die Luft faustete, den eigentlich „Oma mit der Karstadttüte fängt". Der fallende Ball fiel mit Patrick Scholz zusammen zum 2 : 1 über die Torlinie. Egal wie, „Paddes" hat sein erstes Tor für den ASV erzielt. Von Entspannung war jedoch nach wie vor nichts zu spüren. Dardania blieb gefährlich, wenn der ASV in der Vorwärtsbewegung Fehler machte. So auch in der 29. Minute. Wieder kam durch einen Ballverlust im Spielaufbau Dardania zu einem schnellen Gegenzug. Max Barbarino konnte zunächst im Eins gegen Eins noch parieren, musste aber den abprallenden Ball mit einem Foul verteidigen. Der folgende Elfmeter war unhaltbar und es stand 2:2, womit es auch in die Pause ging.

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild kaum. Der ASV spielte, Dardania lauerte auf die Fehler. Diese wurden zum Glück in der zweiten Hälfte weniger. Leider konnte der Gastgeber wieder mal den Sack nicht rechtzeitig zu machen und für Ruhe sorgen. Es dauerte bis zur 71 Minute, bis Konrad Antretter per Kopf eine mustergültige Flanke von Anto Marcinkovic zum 3:2 verwerten konnte.

In der Folge hatte der ASV viele gute, Dardania aber wenige hochkarätige Torchancen, bei denen Max Barbarino sein Können beweisen konnte.

Dardania nahm, zur großen Erleichterung für die ASV-Verantwortlichen, mit einer Reihe von Auswechselungen kurz vor Schluss noch reichlich Zeit von der Uhr und kam nicht mehr zu einer Ausgleichschance. Die drei Punkte bleiben damit in Großholzhausen. Dardania hingegen spielte nicht wie ein Tabellenletzter und dürfte noch einigen anderen Mitkonkurrenten das Leben schwer machen.


kr

 

Unsere Sponsoren