Spielbericht: TV Feldkirchen II - ASV II

ASV dominiert die Partie in Feldkirchen und grüßt nun von ganz oben - Tom Höfer mit Comeback !

Lorenz "Swarlos" Wallner wählte bei seinem Traumtor den richtigen der 3 Bälle

Während in unmittelbarer Nähe der Berge der Regen wirklich jeden Gedanken an Fußball unmöglich zu machen schien, war die Sportanlage in Feldkirchen an diesem Tag eine fast schon sonnige Insel. Der Platz war in einem sehr guten Zustand und obwohl vorher die Erste des TV gespielt hatte, waren die Bedingungen sehr gut.

 

Glück für den ASV war, dass dies in Riedering keineswegs der Fall war und das Spiel der ersten Mannschaft abgesagt werden musst. Beim ASV war die Liste der erkrankten und verletzten Spieler enorm angewachsen. Zu den bekannten Langzeit-Verletzen Thomas Beer, Mario Tabula und Mathias Haberl kommt nun noch Fabian Huber. Nico Döser, Jakob Seidel, und zuletzt noch Lorenz Riepertinger mussten ebenso passen. Julian Borek muss zudem eine Strafe von drei Spielen wegen einer roten Karte absitzen und Anto Marcinkovic ist noch in Urlaub. Da taten weitere Spieler aus dem Kader der Ersten sehr gut.

Der ASV ging sehr kontrolliert in die Partie, versuchte, den Gegner früh zu attackieren und kam auch bald zu Chancen. Zunächst scheiterten Konrad Antretter und Samson Ebhomhenya noch knapp, dann Fabian Kuba noch knapper. Irgendwie lag das Tor für den ASV in der Luft, doch es dauerte bis zur 40. Minute. Kazim Gökce war gerade sieben Minuten in der Partie und zeigte gleich seine Qualitäten. Einen Pass aus der Tiefe des Raumes ließ der glänzend aufgelegte Florian Grill durch die Beine und Kazim ging auf und davon, umspielte den Torhüter und schob zum 1:0 ein.

Mit einem nie gefährdeten Vorsprung ging es in die Pause. Die Devise für die zweite Halbzeit war, schnell nachzulegen und das Spiel sicher nach Hause zu spielen. Dass dies gelingen würde, zeichnete sich auch bald ab. Der ASV wurde noch dominanter und erspielte sich ein Reihe von Möglichkeiten. In der 58. Minute war es dann so weit. Wiederum war der ungemein rührige Kazim Gökce der Ausgangspunkt. Er setze sich auf dem linken Flügel durch und seinen Pass zur Mitte vollstreckte Max Lippert zum 2:0.

Aus einer Fülle von Chancen, welche zu vergeben sich Konrad Antretter an diesem Tag große Mühe gab (;-), war es nur wenig später Lorenz Wallner, der einen überlegten Schuss aus 16 Metern in den Winkel platzierte.

20 Minuten vor Ende wurde dann noch Edeltechniker Tom Höfer eingewechselt, der nach einigen Jahren ein erfolgreiches Comeback für den ASV feierte. Wir freuen uns dich wieder bei uns spielen zu sehen und wünschen dir weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Fußball. Damit war die Partie entschieden und der Rest konnte entspannt heruntergespielt werden. Erwähnenswert ist, dass sowohl die Stammbesetzung der Zweiten, als auch die Verstärkungskräfte der Ersten das Spiel ernst nahmen und mit großer Disziplin und Laufbereitschaft diesen ungefährdeten Sieg ermöglichten.

kr

 

Unsere Sponsoren